Reiseversicherung

Wir wünschen, dass Sie Ihre gebuchte Reise wie geplant antreten können und nach der Reise gut erholt wieder nach Hause kommen. Auch wenn Sie Ihre Reise sorgfältig geplant haben, können unerwartete Ereignisse (z.B. schwere Krankheit, Arbeitslosigkeit, Tod eines Familienmitgliedes, Impfunverträglichkeit) vor oder während der Reise eintreten. Wenn Sie Ihre Reise stornieren oder abbrechen müssen oder sogar ein medizinisch notwendiger Krankenrücktransport erforderlich ist, entstehen Ihnen schnell sehr hohe Kosten. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir unbedingt den Abschluss einer entsprechenden Reiseversicherung.

Hier haben Sie die Möglichkeit sich über diverse Arten von Reiseversicherungen zu informieren und die entsprechenden Policen von uns anzufordern. Allgemein gilt:

• für Kunden, die häufiger Reisen, empfiehlt sich der Abschluss einer Jahresversicherung.

• Der Abschluss einer "Paketversicherung" ist in den meisten Fällen preisgünstiger als der Abschluss von diversen Einzelversicherungen.

• für Gruppen-, Schüler und Geschäftsreisen sowie für Gäste aus dem Ausland gibt es eigene Versicherungen.

Die unten aufgeführte Liste erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und berücksichtigt nicht das Leistungsprofil der einzelnen Reiseversicherungen.

   

Reiserücktrittskosten-Versicherung

erstattet die vertraglichen Stornokosten oder die Mehrkosten der Hinreise bei verspätetem Reiseantritt, z.B. wegen unerwarteter schwerer Erkrankung oder Tod, schwerer Unfallverletzung, Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses nach Arbeitslosigkeit, Schwangerschaft oder Impfunverträglichkeit.

ACHTUNG: Diese Versicherung muss in der Regel bei Reisebuchung, spätestens jedoch bis 30 Tage vor planmäßigem Reiseantritt abgeschlossen werden. Bei Reisebuchung innerhalb 30 Tagen vor Reisebeginn ist der Vertragsabschluss nur am Buchungstag, spätestens am darauffolgenden Werktag, möglich.

TIPP: Für chronisch erkrankte Menschen ist es nahezu unmöglich eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen. Die URV Reiseversicherung ermöglicht nun Menschen mit chronischen Erkrankungen unter bestimmten Voraussetzungen, den Abschluss einer Reiseversicherung (siehe hierzu § 6 Ausschlüsse, Punkt 3.) "Erkrankungen, die zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses bekannt und in den letzten 6 Monaten vor Versicherungsabschluss behandelt worden sind. Kontrolluntersuchungen sind davon ausgenommen. Das bedeutet wenn innerhalb 6 Monaten vor Abschluss keine ärztliche Behandlung erfolgt ist (außer Kontrolluntersuchungen) so ist der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung möglich.

 

Reiseabbruch-Versicherung

leistet Entschädigung, wenn die Reise abgebrochen, unterbrochen oder verlängert werden muss, z.B. wegen unerwarteter schwerer Erkrankung oder Tod oder Schäden am Eigentum durch Feuer, Explosion, Sturm.

 

Reisekranken-Versicherung

erstattet die Kosten u.a. für im Ausland notwendigen Arzt- und Krankenhauskosten, den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport, die Bestattung im Ausland oder die Überführung.

 

Medizinische Notfall-Hilfe

erbringt durch die Notrufzentrale im 24-Stunden-Service Beistandsleistungen bei medizinischen Notfällen, z.B. die Organisation des Krankenbesuches eines der versicherten Person nahe stehenden Menschen, Kostenvorschuss gegenüber dem Krankenhaus oder Rückholung von Kindern.

 

RundumSorglos-Service

erbringt durch die Notrufzentrale im 24-Stunden-Service Beistandsleistungen bei nicht medizinischen Notfällen, z.B. Hilfe bei Verlust von Reisedokumenten oder Zahlungsmitteln, Organisation eines Reiserufs, Hilfestellung bei Haftandrohung z.B. durch Vermittlung eines Anwalts.

 

Reisegepäck-Versicherung

ersetzt des Zeitwert des Reisegepäcks bei Beschädigungen oder Abhandenkommen z.B. durch Diebstahl. ACHTUNG: Obergrenze bei vielen Versicherern liegt bei 4.000,- €. 

 

Verspätungs-Schutz

erstattet z.B. die Mehrkosten der Hin- bzw. Rückreise bei Verspätung öffentlicher Verkehrsmittel, notwendige Ersatzkäufe bei verspätet ausgeliefertem Reisegepäck.

 

Reiseunfall-Versicherung

besteht bei Unfällen, die zu einer dauerhaften Invalidität oder zum Todführen.

 

Reise-Haftpflichtversicherung

besteht für Haftpflichtrisiken (für Personen- und Sachschäden) auf de Reise.