Der Ring of Kerry ist eine der sehenswertesten Straßen rund um die Halbinsel Iveragh, mit atemberaubenden Ausblicken.

Programm (Änderungen vorbehalten)


07.07.:
Eigene Anreise nach Dublin. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung begrüsst und gemeinsam fahren Sie ins Zentrum, wo wir in einem 3* Hotel, Zimmer für die kommenden beiden Nächte, incl. Frühstuck und Abendessen gebucht haben. Das Hotel liegt direkt an der O' Connell Street, eine der Hauptgeschäftsstrassen Dublins. In den stilvollen, klimatisierten Zimmern des Hotels nutzen Sie WLAN kostenfrei. Das Restaurant und das Bistro servieren traditionelle Gerichte mit frischen lokalen Produkten. Genießen Sie ein traditionell irisches oder ein kontinentales Frühstück im Restaurant.

08.07.
Der Tag steht im Zeichen der irischen Hauptstadt. - Unternehmen Sie eine Panorma Stadtrundfahrt bei der Sie feststellen werden, dass Dublin zweigeteilt ist. Die Nordseite wird als beliebte Gegend mit vielen Sehenswürdigkeiten, wie dem General Post Office auf Dublins wichtigster Straße, der O’Connell Street, angesehen. Weiterhin zu sehen sind das Custom House an den Quays des Liffeyflusses, sowie der Phoenix Park, der größte öffentliche Park in Europa. Die Südseite hingegen erscheint kultivierter mit ihren georgianischen Plätzen und den berühmten farbigen Türen, sowie der Modestraße Grafton Street, mit ihren luxuriösen Geschäften.
Besuchen Sie die St. Patrick’s Cathedral, die 1213 erbaut wurde und heute die größte Kathedrale ist. Das Gotteshaus steht neben einer heiligen Quelle, an der der hl. Patrick um 450 n. Chr. zum Glauben Bekehrte getauft haben soll.
Das Trinity College, das Sie ebenfalls besuchen können, ist die älteste Universität Irlands. Sie wurde 1592 von Königin Elisabeth I. gegründet und befindet sich ebenfalls in diesem Teil der Stadt.
Im Innenhof können Sie den Parlamentsplatz, den Glockenturm und die Gebäude aus dem 18. Jahrhundert bewundern. In der alten Bibliothek befinden sich mehr als 200.000 Manuskripte, darunter auch das berühmte Book of Kells, das um 800 entstanden ist.
Nicht zu vergessen : Guinness . Die Guinness Brauerei mit Storehouse ist Europas größte Stout Brauerei. Die Brauerei selbst kann zwar nicht besichtigt werden, doch in einem ehemaligen Hopfenlager des 26 Hektar großen Geländes informiert das Guinness Storehouse über Geschichte und Produktion. Selbstverständlich darf eine Kostprobe des frischgezapften Guinness nicht fehlen.

09.07.
Nach dem Frühstück verlassen Sie Dublin in Richtung Westen. Auf dem Weg nach Galway machen Sie zwei Stopps. Zunächst in Kilbeggan wo Sie die Kilbeggan Distillery besuchen. In Ballyvaughan machen Sie Rast in ` Monks Pub ` für eine weitere irische Spezialität, den Irish Coffee.
Am Nachmittag erreichen Sie Galway. Eher klein, verströmt es dennoch die Atmosphäre einer Großstadt im County Galway mit ihrer lässigen Lebenseinstellung. Die aufstrebende Stadt wird auch City of the Tribes (Stadt der Stämme) genannt, da sie im Mittelalter von 14 reichen Clans regiert wurde. Galway ist stolz auf sein reiches historisches Erbe und blühendes kulturelles Leben - mit Musik, Theater, Film und bildender Kunst. - Ein besonderer Tipp : Besuchen Sie McDonagh’s, einen berühmten Fischhändler und Restaurant. Probieren Sie doch mal die einheimische Spezialität - Austern mit Guinness.
Nur eine Meile vom Zentrum entfernt, haben wir für die kommenden drei Nächte wieder ein 3* Hotel, incl. Frühstück und Abendessen ausgesucht.
Das Hotel mit Blick über die Promenade von Salthill, die Galwaybucht und die Hügel der Grafschaft Clare lässt Sie die Zeit an der Westküste geniessen. Die Zimmer verfügen alle über einen Flachbild-Kabel-TV, kostenfreies WLAN und kostenlosen Tee und Kaffeezubereiter. Die Zimmer bieten zudem ein eigenes Bad mit einem Haartrockner und Pflegeprodukten. Jeden Morgen wird Ihnen ein irisches Frühstück serviert. In den beiden Restaurants genießen Sie eine Vielzahl von Gerichten, zubereitet aus regionalen Produkten. Die Bar bietet eine umfangreiche Getränkekarte mit Weinen, Cocktails sowie Kaffee- und Teespezialitäten. Der Außenbereich lädt mit Sitzgelegenheiten und Meerblick zum Entspannen ein.

10.07.
Unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Connemara Nationalpark. Der Park liegt in der Nähe von Letterfrack und umfaßt ein Gebiet von etwa 2000 ha in einer wunderschönen Landschaft an den Hängen der Twelve Bens, in der noch viele wildlebende Tiere zu finden sind. Zu den Anziehungspunkten gehören Ausstellungen, Naturlehrpfade und eine audiovisuelle Präsentation.
Weiter geht es zur Kylemore Abbey, ein Schloß aus viktorianischer Zeit im Tudor-Stil, welches malerisch von den Twelve Bens, mehreren über 700m hohen Bergen umgeben ist. Heute wird es von Bendektinerinnen bewohnt, die liebevoll die Wald-Kapelle und den viktorianischen Garten restauriert haben.

11.07.
Fahren Sie nach dem Frühstück nach Rossaveal, wo die Fähre nach Inis Mor, der grössten der Aran Inseln ablegt. Inis Mor, auf der sich die Orte Kilronan und Kilmurvy befinden, ist 13 km lang und drei Kilometer breit. Die Aran-Inseln werden von kleinteiligen Gärten, umgeben von Steinmauern, geprägt. Die Aran - Inseln sind für die Strickwaren der Einheimischen bekannt. Die Tracht der Frauen besteht aus einem roten Flanellrock und einem Häkeltuch, die der Männer aus einer ärmellosen Tweedjacke und einem bunten Wollgürtel. Traditionelles Fortbewegungsmittel zwischen den Inseln war lange Zeit der heute kaum noch genutzte Curragh, ein flaches Boot aus geteertem Segeltuch. Ein Highlight der Insel, spektakulär auf einer Klippe hoch über dem Atlantik gelegen, ist Dún Aonghasa die größte der prähistorischen Steinfestungen auf den Aran-Inseln. Die Anlage ist umgeben von drei massiven Trockenmauern und einem spanischen Reiter, bestehend aus hohen Kalksteinblöcken, die vertikal in den Boden getrieben wurden, um Angreifer abzuwehren. Im Besucherzentrum werden Sie noch viel mehr erfahren.  

12.07.
Heute verlassen Sie Galway und fahren nach Killarney. Unterwegs machen Sie zwei Stopps. The Burren und die Cliffs of Moher. Die baumlose, steinige Karstlandschaft des Burren ist in Irland einzigartig und für ihre seltene Flora berühmt. Schon nach wenigen Metern in dem Kalkstein- und Kiefer-Plateau des Burren drängt sich das Bild von einer Mondlandschaft auf. Man fühlt sich unweigerlich wie Neil Armstrong bei der Erstbesteigung des Mondes. Die Cliffs of Moher sind die bekanntesten Steilklippen Irlands. Die Klippen ragen an vielen Stellen nahezu senkrecht aus dem atlantischen Ozean und erstrecken sich über eine Länge von über acht Kilometern. Besuchen Sie das Cliffs of Moher Visitor Experience Centre und erleben einen spannenden Ausflug an der Küste.
Danach fahren Sie via Limerick der viertgrößten Stadt Irlands und Hauptstadt der gleichnamigen Grafschaft und Tipperary nach Killarney.
Tipperary hat eine lange Tradition als Marktstadt und besitzt noch heute eine ausgedehnte Einkaufsstraße mit vielen Geschäften. Am Nachmittag erreichen Sie Killarney, wo Sie die kommenden drei Nächte in einem 3* Hotel, mit Blick auf Loch Lein, incl. Frühstück und Abendessen wohnen werden.
Am Ufer des Loch Lein begrüßt Sie das Hotel mit herrlichem Bergblick. Das Hotel wurde 1820 gegründet und zu seinen Gästen zählte schon Queen Victoria, die hier 1861 übernachtete. Spazieren Sie auf seinen alten Pfaden zu den Ruinen der im 12. Jahrhundert errichteten Burg McCarthy Mor.
Die Zimmer in diesem familiengeführten 4-Sterne-Hotel verfügen über Badewanne und ( barrierefreie ) Dusche. Zudem sind sie mit Sat-TV und Haartrockner ausgestattet. In der Sun Lounge werden morgens Kaffespezialitäten serviert, während Sie im Speisesaal das traditionelle Frühstück genießen. Gehobene irische Küche steht auf der Speisekarte des Restaurant Castlelough, von dem aus Sie auf die Gärten blicken. Genießen Sie einen Drink an der eleganten Bar, die nach einem See auf dem Berg Mangerton benannt ist, der von der Bar aus zu sehen ist.

13.07.
Killarney Co Kerry liegt an den nördlichen Ausläufern der Macgillycuddy’s Reeks, Irlands höchstem Gebirgszug, und nahe dem Lough Leane, dem größten der drei Seen im Killarney-Nationalpark, der einen Besuch wert ist. Gleichzeitig ist Killarney aber der perfekte Ausgangspunkt für eine Fahrt entlang des Ring of Kerry.
Inmitten des Killarney-Nationalparks liegt Muckross-Haus, ein herrlicher viktorianischer Landsitz und eines der schönsten Herrenhäuser in Irland, das in den Jahren 1839 bis 1843 nach Plänen des berühmten schottischen Architekten William Burn am Ufer des Lake Muckross errichtet wurde. Die elegant eingerichteten Räume zeugen von der Lebensweise der Großgrundbesitzer; im Untergeschoss dagegen kann man sich über die Arbeitsbedingungen der Bediensteten des Hauses informieren. Die Gartenanlagen des Hauses sind weltweit für ihre Schönheit bekannt. Besonders bemerkenswert sind die herrlichen Sammlungen von Azaleen und Rhododendren, der weitläufige Wassergarten und ein fantastischer Steingarten, der aus dem natürlichen Kalkstein herausgehauen ist. Muckross-Haus beherbergt auch mehrere Handwerker, die traditionelle Verfahren in der Kunst der Weberei, Buchbinderei und Töpferei vorführen. Ebenfalls auf dem Gelände befinden sich die Muckross Traditional Farms. Hier versucht man, das tägliche Leben der irischen Landbevölkerung in den 1930er und 1940er Jahren zu zeigen. Nicht nur, dass man die alten Landwirtschaftsgeräte mit Beschreibungen zu Gesicht bekommt. Das Gelände ist so weitläufig, dass tatsächlich Farmer mit diesen alten Geräten das Land bebauen und bearbeiten. Zwischen den einzelnen Farmen kann der Besucher einen Bus ( rollstuhlgerecht ) benutzen.

14.07.
Der Ring of Kerry, irisch Mórchuaird Chiarraíi ist ein Muss. Diese 179 km lange Panorama Küstenstraße im County Kerry, die von Bussen wegen der Enge übrigens nur in einer Richtung, gegen den Uhrzeigersinn, befahren werden kann, ist ein Highlight Ihrer Irland Reise und führt Sie von Killarney über Killorgin nach Kells und weiter über Waterville und Kenmare zurück nach Killarney. Während der gesamten Rundfahrt hat man unglaublich spektakuläre Aussichten auf das Meer, auf kleinere und größere Inseln und malerisch zerklüftete Steilküsten. Aber auch wer das grüne mit Steinmauern und Felsbrocken übersäte Inland Irlands liebt, ist auf dem Ring of Kerry genau richtig. Idyllische Weiden mit zahlreichen Schafen und Kühen, aber auch das verlassene Ödland auf den Bergen, hat seinen eigenen Charme.
Für einen Stopp unterwegs gibt es viele Möglichkeiten, so z.B. bei der Steinreihe von Eightercua die eine der grössten Steinreihen Irlands ist und bei Waterville liegt.
In Cahersiveen befindet sich in einem ehemaligen britischen Fort ein Heimat- und Geschichtskunde-museum. Angeblich wurden dessen Baupläne mit denen für ein britisches Fort in Indien verwechselt, was man bei genauerem hinschauen auch gut erkennen kann.
Am Ring of Kerry liegt auch der Ladies' View, ein bekannter Aussichtspunkt mit Blick auf den Upper Lake des Killarney-Nationalparks.

15.07.
Heute verlassen Sie Killarney und fahren nach Cork. Nur 1.5 km vom Zentrum entfernt, haben wir Zimmer in einem 4* Hotel, incl. Frühstück und Abendessen für die kommenden beiden Nächte ausgesucht.
Mit einer herrlichen Aussicht auf die Stadt erwartet Sie das Hotel in ruhiger Lage. Die hellen Zimmer verfügen alle über ein eigenes Bad mit Badewanne und einer ( barrierefreien ) Dusche. Ein TV, ein Haartrockner, sowie Kaffee- und Teezubehör gehören ebenfalls zur Ausstattung. WLAN steht in den öffentlichen Bereichen des Hotels zur Verfügung.

16.07.
Entdecken Sie Cork. Cork ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Grafschaft in der Provinz Munster im Süden Irlands. Die Stadt ist nach Dublin die zweitgrößte Stadt der Republik Irland. Cork hatte im 17. und 18. Jahrhundert eine bedeutende Textilindustrie. Noch heute ist Cork ein bedeutender Seehafen. Auch hatte die traditionell in Irland hergestellte Butter (Kerrygold) ihre Rolle im wirtschaftlichen Aufstieg in Cork. Vom Hafen aus wurden im 19. und 20. Jahrhundert hunderte von Tonnen gesalzene irische Markenbutter in alle Teile der Welt verschifft, zum Beispiel bis nach Australien und die Karibik. 
Dieser Teil der Geschichte Irlands und Corks lässt sich heute im Butter - Museum von Cork bewundern. Des weiteren befinden sich hier die beiden bekannten Brauereien Murphy's und Beamish & Crawford. In Cork befindet sich das University College Cork, das Cork Institute of Technology, sowie mehrere IT-Unternehmen wie Apple und Logitech. 
Noch ein besonderer Tipp : Der Englische Markt, der in 2011 selbst von der Queen besucht wurde. Nicht wegen des Namens, denn der hat mit England nur so viel zu tun, als dass er 1788 vom damals protestantischen Stadtrat gegründet wurde. Sondern deshalb, weil er einer der ältesten und berühmtesten Märkte der Welt ist und die Queen zwar schon viel über ihn gelesen, aber ihn nie selbst besucht hatte. So ihre Begründung. Schöne Hallen, wundervolles Angebot an Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse und was das Herz und der Magen sich sonst noch wünscht, macht den Markt aus. 
Am Nachmittag unternehmen Sie noch einen Ausflug in das etwa 30 Minuten entfernte Kinsale. Kinsale lädt alle Besucher die einen wahren Bilderbuchausflug während ihrer Irland-Reise erleben möchten, recht herzlich ein. Das 4000 Seelenörtchen ist malerisch von wunderschöner Natur und einem kleinen Ortshafen umgeben. Besucher, die es bunt, fröhlich und ein bisschen kitschig mögen, werden die Innenstadt von Kinsale lieben. Durch kleine Gassen schlendern, in urigen kleinen Cafes einen leckeren Kaffee trinken oder in den vielen Geschäften stöbern. Die herrliche Meerespromenade bietet einen traumhaften Blick über die Stadt und seinen malerischen Hafen. Wer nach einem Spaziergang über die Promenade Lust hat, sich die Innenstadt von Kinsale genauer anzusehen, sollte hier unbedingt das Charles Fort, welches an der östlichen Hafenseite zu finden ist, das Kinsale Museum und die St. Multose besichtigen.

17.07.
Heute heisst es leider Abschied nehmen. Nach dem Frühstück verlassen Sie Cork und fahren zurück nach Dublin. Unterwegs machen sie, wenn die Zeit reicht einen Stopp beim Rock of Cashel. Der Rock of Cashel ist eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Irlands. Der 60 Meter hohe Felsblock überragt, gekrönt von einer mauerumringten mittelalterlichen Burganlage mit Kirche und Kloster, eine weite Ebene. Cashel war vom 4. Jahrhundert an Sitz der Könige von Munster und ging 1101 in kirchlichen Besitz über. Schon im 5. Jahrhundert erhob der heilige Patrick Cashel zum Bischofssitz. Im 12. Jahrhundert entstand mit Cormac's Chapel eine der schönsten Kirchen der Insel, erbaut im romanischen Stil.
Danach fahren sie zum Flughafen Dublin und fliegen am späten Nachmittag / frühen Abend zurück nach Hause.


Reisetermin
07.07. - 17.07.2021


Allgemeines
Anmeldeschluss: 6 Wochen vor Reisebeginn
Gruppengröße: mind. 4 Personen; max. 8 Personen

 



Reiseveranstalter: SFA

 

Karte

Google Maps

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig.
Erst wenn Sie hier auf "Aktivieren" klicken, erlauben Sie uns Daten von Dritt-Anbieter-Servern (Google) zu laden.

Aktivieren

Preise in Euro und Leistungen

DZ1.980
Zusatzkosten  
Einzelzimmerzuschlag620
Pers. Assistenz1.450
Direktflug ab Frankfurt (Preis tagesaktuell)ab ca. 250
Verlängerung in Dublin auf Anfrage
Reiseversicherungen 

Leistungen

• 2 x Übernachtung in einem 3* Hotel in Dublin incl. Frühstück und Abendessen
• 3 x Übernachtung in einem 3* Hotel in Galway incl. Frühstück und Abendessen
• 3 x Übernachtung in einem 3* Hotel in Killarney incl. Frühstück und Abendessen
• 2 x Übernachtung in einem 4* Hotel in Cork incl. Frühstück und Abendessen
• deutschsprachiger Tourguide für den gesamten Aufenthalt
• moderner ( rollstuhlgerechter ) Bus für die gesamte Tour
• Eintritte wie oben beschrieben
• Reiseführer

Nicht enthalten sind die Flüge, die wir gerne für Sie organisieren.
Die Vermittlung einer Reiseassistenz übernehmen wir gerne für Sie.
Mahlzeiten am Abend im Hotel oder in einem nahe gelegenen Restaurant

 

 

 

Buchungsanfrage

Reiseziel
An- und Abreise
Personen
Personen mit einer Behinderung
Anreise
Mitnahme von
Transfer am Ziel:
Unterbringung
Miete Hilfsmittel
z. B. Pflegebett, Lifter, elekt. Rollstuhl, usw.
Reisebudget
EUR pro Person für die aufgeführten Leistungen
Weitere Wünsche / Informationen, die für die Angeboteserstellung wichtig sind
Kontaktdaten
Absenden
Nach einen Klick auf "Buchungsanfrage überprüfen" haben Sie die Möglichkeit Ihre Angaben zu kontrollieren. Ist alles korrekt, klicken Sie auf weiter um das Formular abzusenden.